Draven's Concert Reviews

Draven's Recommendations

Draven's Specials

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Die um Max und Igor Cavalera versammelten Thrasher “Cavalera Conspiracy” haben mit “Babylonian Pandemonium” einen weiteren Song von ihrem dritten Album ins Netz gestellt. Die Platte wird am 31. Oktober in die Läden kommen…

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

In Japan sind Otter so gut erzogen, dass sie mit am Tisch essen können. Jaja, in Japan erziehen sie ihre Otter besser als so mancher in Europa seine Kinder… :)

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Der Heimatdistrikt von Katniss wurde ja im letzten Teil zerstört und bevor die gute loszieht, die Welt zu verändern und ihren Peeta rettet, geht sie nochmal nach Hause und schaut sich das Unglück genauer an. So als Motivation vermutlich. Der Film startet am 21. November in unseren Kinos…

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Der Song klingt nach Foo Fighters, macht Spass und zeigt was die Herren auf dem Kasten haben: Tolle ruhige Songs, aber auch gute Abgehsongs machen und dies können sie auch einfach miteinander kombiniert. Und deswegen mag ich Foo Fighters, auch wenn der folgende Song vielleicht nicht der stärkste der Band ist. Das Album “Sonic Highways” kommt am 10. November und bis dahin gibts bestimmt noch ein paar weitere Auskopplungen…

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Meine Damen, es scheint sich ein neuer Trend abzuzeichnen, kürzlich hatten wir schon den anatomisch korrekten Badeanzug hier in der Gruft, jetzt gibt es das auch als Damenslip, der so auch als Liebestöter durchgeht. Glücklicherweise kann mTeil aber (noch) nicht kaufen und hoffentlich wird es auch keine männliche Variante geben. Designed hat das übrigens Eleanor Haswell vom Clandestine Collective.

Anatomische Damenunterwäsche

Artikel teilen: Email to someonePrint this pageShare on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponShare on LinkedInDigg thisBuffer this page

Das folgende Überwachungsvideo aus der Parkgarage unter dem Höfðatorg in der isländischen Hauptstadt Reykjavík zeigt uns ein Paar, dass am 16. Juli 2011 kurz vor Mitternacht den Wagen offenbar in der bereits geschlossenen Tiefgarage parkieren wollte. Diie Frau steigt aus und steht neben dem Auto auf der Fahrerseite und es scheint, als wolle sie den Fahrer abhalten, durchs Gitter zu fahren. Der gibt Gas, der Wagen drückt das Gitter vorne weg und das Auto fährt durch. Eine Stange löst sich vom zurückschwingenden Gitter und trifft die Frau. Keine 20 Sekunden später scheint es sich der Mann anders überlegt zu haben und versucht im Rückwärtsgang wieder auf die andere Seite zu kommen, doch bleibt mit der Anhängerkupplung oder einem anderen Fahrzeugteil am Gitter hängen und der Wagen schwingt mit dem Gitter hoch. Er fährt wieder vor und versucht es nochmals. Die Frau auf der anderen Seite wird vom Gitter getroffen und entfernt sich. Der Mann fährt wieder vor und steigt durchs Seitenfenster aus dem Auto und kümmert sich um die Frau. Eine knappe Minute später sitzt der Mann wieder hinter dem Steuer und holt Anlauf, danach überschlagen sich nicht nur die Ereignisse. Kurz danach sollen Polizei und Ambulanz vor Ort gewesen sein. Ausser Prellungen und Schürfungen sollen keine nennenswerten Verletzungen zu beklagen gewesen sein. Die Schäden am Tor wurden mit 5 Millionen isländischen Kronen (ca. 40’000 Franken) veranschlagt und die Schäden am Auto sind nicht bekannt, genauso wenig wie die Beweggründe die zu den Vorgängen führten…