Smartphone Photo Loop

Alexander Kolomietz hat diese clevere Foto Schleife erstellt und das Video vermag doch durchaus zu beeindrucken:

On my birthday party I asked friends to form a circle and aim their phone cameras to the screen of the next person. In theory this should allow to see your back on your own screen. Practically it is impossible due to limited resolution of the cameras censors and LCD screens. To overcome these limitations I decided to use some image processing on the frames that I collected from all the participants of the experiment.

Vorschaubild
Photo-recursion

Untappd – Das Social Network für Bierfreunde

Untappd ist eine kostenlose App für Bierfreunde, ein Social Network für Bierliebhaber also, die die Schnittstellen zur Integration der alltäglichen Sozialen Netzwerke wie Facebook oder Twitter nutzt.

Untappd - Das Social Network für Bierfreunde

Die beiden Gründer Tim Mather und Greg Avola waren nicht die ersten, welche eine solche App ins Leben rufen wollten. Mit onTap konnten Bierfreunde schon im Jahre 2010 eine persönliche Sammlung getrunkener Biere zusammenstellen. Diese App wird aber nicht mehr weiterentwickelt und war nur für iOS erhältlich. Anders bei Untappd: Das Netzwerk bietet für alle „grosen“ mobilen Betriebssysteme (iOS, Android, BlackBerry und Windows Phone) eine App, nachfolgend findet ihr die direkten Links zum AppStore und Google Play.

Die Funktionsweise ist von anderen Netzwerken bekannt: Wer gerade ein Bier trinkt, und diesen Umstand mit Freunden teilen möchte, findet das Bier über die Suchfunktion und kann eine Bewertung von 0 bis 5 Sternen vergeben. Man kann einen Kommentar und ein Foto hinzufügen. Via Foursquare-Integration lässt sich zudem der Trinkort angeben.

Freunde lassen sich von Twitter, Facebook & Co. übernehmen. Diese werden in der Kategorie „Pub“ angezeigt, in der man sich jederzeit in einer Art Timeline für Bier die neuesten verkosteten Biere der Freunde anschauen kann. Zudem kann man sich die Biere anschauen, die gerade in einem bestimmten geografischen Umkreis getrunken werden.

Fehlt einmal ein Bier in der Datenbank, kann man es unter Angabe der Brauerei, des Alkoholgehalts, des IBU-Werts (Skala für die Bitterkeit eines Bieres) und der Sorte selbst anlegen. Für Brauereien gibt es besondere Funktionen, um Informationen über Nutzerbewertungen der eigenen Biere zu erhalten oder Specials anzubieten.

Untappd - Discover Beer
Untappd - Discover Beer
Entwickler: Untappd
Preis: Kostenlos
Untappd - Discover Beer
Untappd - Discover Beer
Entwickler: Untappd, Inc
Preis: Kostenlos

App für die tollsten Badeplätze der Schweiz – Sicher in Schwimmbad, Flüssen und Seen

Seit dem letzten Jahr bietet die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft (SLRG) die kostenlose App „Aquamap“ an, die Schwimmern und Böötlern hilft, sich vor ihrem Bad in Schweizer Gewässern bestmöglich zu informieren. Die Karte hat zum Ziel den Menschen in der Schweiz ihren Aufenthalt am Wasser planbar zu machen und das Ertrinken zu verhindern.

Aquamap

aquamap.ch will möglichst das Wissen aller Partner aus den verschiedenen Sparten des Wassersports vereinen, um wichtige Präventions-Informationen möglichst umfassend zur Verfügung zu stellen. Der Benutzer sieht beispielsweise auf einen Blick, dass die Aare bei der ARA wenig Wasser hat und so die Gefahr für Verletzungen steigt. Oder dass beim Bärenpark ein Badeverbot besteht oder das generelle Verbot bei Rubigen.

Für „Einheimische“ sind es allesamt bekannte Gefahrenstellen. Doch da die Karte für die ganze Schweiz besteht, sind diese Gefahrensignalisierungen auch praktisch, um einen Bootsausflug in eine andere Region besser zu planen. Oder für Outsider und Touristen, die zum ersten Mal in einheimische Gewässer tauchen.

Das Projekt „Aquamap“ zeigt nicht nur gefährliche Stellen, sondern auch den Wasserstand, die Temperatur und die Abflussgeschwindigkeit. Zudem bietet die App auch Zugriff auf die 6 Baderegeln der SLRG.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Gmail-Update auf Version 4.5: Neuerungen und Download

Google hat damit begonnen, über den Play-Store das Update für seine Gmail-App zu verteilen. Doch bis dieses bei allen Nutzern angekommen ist, dürfte es noch eine Weile dauern. Wer sich schon auf die Version 4.5 freut und nicht mehr warten will, kann sich am Ende dieses Artikels die APK runterladen und diese manuell installieren. Doch was bringt die neue Gmail Version an Neuerungen?

Gmail-Update auf Version 4.5: Neuerungen und Download

Wenn man Gmail nach dem Update öffnet fällt zuerst auf, das Gmail ordentlich Farbe erhalten hat. Google setzt bei seinem Update auf Farben und Buchstaben, denn jede Konversation bekommt ein Kontaktbild, ein Google+ Benutzerbild oder eine farbige Kachel mit dem Anfangsbuchstaben des Absenders. Die Farben und Bilder sollen dabei helfen, die Inbox übersichtlicher zu gestalten und je mehr Nutzer an einer Konversation teilnehmen, desto mehr Kacheln erscheinen links von der Nachricht.

Das Menü kann nach dem Update mit einem Wisch von links nach rechts geöffnet und Mails können aus der Ansicht direkt nach links oder rechts weggewischt werden, um sie zu archivieren. Zum Aktualisieren von Nachrichten wird einfach der Finger vom oberen Rand der App nach unten gezogen, so wie auch von anderen Anwendungen bekannt. In der neuen Menüansicht können mehrere Konten übersichtlicher als vorher verwaltet werden und die Symbolleiste am unteren Rand ist nach dem Update verschwunden, die übrig gebliebenen Schaltflächen („Neue Mail“, „Suchen“ und die drei Punkte für das Menü) wurden nach oben verschoben und kommen schlanker daher. Es gibt eine Option um den Löschen-Button und/oder den Archivieren Button anzuzeigen. Ganz nach persönlichem Bedürfnis und auch die bunten Bildchen lassen sich bei Bedarf abschalten.

Bei Android Police kann die APK runtergeladen werden. Wie gefällt Euch der neue Look der Gmail-App?

Don’t fight. Switch – Windows Phone Werbespot

Microsoft veräppelt Samsung & Apple! Für das mobile Betriebssystem Windows Phone wurde in den USA ein neuer Werbespot veröffentlicht, in dem man den Konkurrenzkampf zwischen Apple und Samsung auf die Schippe nimmt. Der Werbespot trägt den Slogan „Don’t fight. Switch“ („Kämpft nicht. Wechselt“) und ist somit Teil der von Microsoft und Nokia schon länger durchgeführten Werbekampagne, die unter dem Motto „Switch To Lumia“ steht. Im Clip werfen sich Gäste einer Hochzeit allerhand mehr oder weniger lustige Dinge an den Kopf, wobei unter anderem auch typische Fanboy-Äusserungen fallen. So werden die iPhone-User abfällig „iSheep“ geschimpft, während sie ihrerseits die häufig zitierten Vorwürfe hervorbringen, Samsung würde die Produkte des von ihnen bevorzugten Smartphone-Herstellers lediglich dreist kopieren. Nebenbei werden auch einige von den Herstellern als Alleinstellungsmerkmale angeführte Features des iPhone und der Galaxy-Geräte durch den Kakao gezogen…

Vorschaubild

All eyes on the S4 – 60 Minuten Starren für ein neues Smartphone

Bekanntlich registriert das Samsung Galaxy S4 automatisch, ob es angesehen wird oder nicht. Mit dieser Neuerung stoppen Videos automatisch, sobald man den Blick abwendet. Also eigentlich nix wirklich weltbewegendes, spannend ist die dazugehörige Promotion: Im Bahnhof Zürich wurde ein Automat aufgestellt, der zum Starr-mich-an-Wettbewerb einlud. Wer es schaffte, 60 Minuten lang nicht den Blick abzuwenden, bekam ein funkelnagelneues S4. Eine Aufgabe, welche alles andere als einfach ist, wie sich herausstellte…

Vorschaubild
All eyes on the S4

Zerbrochener Smartphone Schirm?

War früher noch ein Gang zur Reparatur Stelle oder ein Repair-Kit und stundenlanger Bastelaufwand nötig, geht es heute um einiges einfacher mit dem Spray On Screen Repair von Phone Doctors :)

Vorschaubild
Spray On Screen Repair by Phone Doctors (April Fools Day Prank)

Inzest Prävention – Auch dafür gibts eine App

In Island gibt es ein Online-Register, das Íslendingabók („The Book of Icelanders“), das Infos zu den Familien von 720’000 Isländern bereithält und die derzeit rund 320.000 Einwohner können sich dort über ihren Verwandtschaftsgrad informieren, denn in Island scheint der Genpool so knapp, dass die dort alle mindestens Cousins xten Grades sind.

Seit neustem gibt es eine Android-App fürs Íslendingabók mit Inzest-Präventions-Funktion. Da kann man einfach den Namen des oder der Auserkorenen eingeben, die Handys aneinander reiben und schon weiss man, wie sehr verwandt man ist. Was einen ja nicht zwingend von irgendwelchen schmutzigen Spielchen abhalten muss und die App funktioniert ja auch am Morgen danach und ich hör jetzt lieber auf…

Vorschaubild
ÍslendingaApp SES

We all derive from the same family tree. An online registry, Íslendingabók (‘The Book of Icelanders’) holds information about the families of about 720,000 individuals who were born in Iceland at some point in time. Today, the population in Iceland is just about 320,000. The database can be found on islendingabok.is and everyone registered in the database has free access to it. […]

Three engineers made an app for the ‘Íslendingabók’ database. People can now easily, and on the go, look up how they are related to other Icelanders. And a precious feature, using the bump technology, allows people that meet to just bump their phones together, to instantly see if they are too related to take things any further. The engineers’ slogan for this feature was: “Bump the app before you bump in bed”.

ÍslendingaApp SES
ÍslendingaApp SES
Preis: Kostenlos

Sleep If U Can – Der nervigste Wecker fürs Handy

Morgenstund hat Blei im Arsch! Morgens gehts in unserer Produktivgesellschaft nicht ums Umarmen des Schnüffeltuchs, sondern ums ehrliche, harte Aufstehen. Dafür hob besagte Produktivgesellschaft schon diverse sehr effektive Wecker aus der Taufe, allerdings nur wenige für Android und iPhone.

Die Genies von Delight Room erkannten das und präsentieren eine sehr ausgefuchste Lösung. Der Nutzer fotografiert ein Objekt seiner Wahl, das sich im Idealfall nicht direkt neben dem Bett befindet. Klingelt der Wecker morgens, lässt er sich nur deaktivieren, indem man das Objekt möglichst genau abfotgrafiert. Tolle Idee…

Vorschaubild
Alarmy (Sleep If U Can)

Nach dem Video immer noch Interessiert an der App? Ja, dann kannst du dir diese nach dem Klick runterladen!

Ich will alles, gib mir alles   ➤

Zerbrochener Smartphone Schirm? Mach das Beste draus!

Vor einigen Wochen hatte ich bereits den spassigen Lösungsansatz für einen zerbrochenen Smartphone Screen am Start, heute bin ich per Zufall auf die entsprechenden Grafikken gestossen, welche ich euch selbstverständlich nicht vorenthalten möchte. Einfach mit dem Grafikprogramm seiner Wahl das folgende Futurama Raumschiff auf einen entsprechend erstellten Hintergrund in der Grösse seines Smartphones platzieren. Fertig! Busted phone screen? Made the best of it!

Zerbrochener Smartphone Schirm? Mach das Beste draus!

Emma and the Future of Paper

Die digitale Revolution hat Papier schon beinahe vollständig verdrängt, doch nur beinahe, denn es gibt etwas, was iPad, iPhone und Co nicht ersetzen können… :)

Vorschaubild
[Funny Ad] Emma... (Paper Has A Great Future!)

Teleporter-App für Android erschienen

Teleporter-App für Android erschienen

Nach Vorbild von Star Trek gibt es nun endlich die erste Teleporter-App in einer Beta Version, welche seit heute im Google Play Store herunter geladen werden kann. Absolut geniale App! Endlich ist man nicht mehr auf das Flugzeug, die Bahn oder das Auto angewiesen! In der Beta Version sind aktuell New York, London, Berlin, Amsterdam, Sydney, Cape Town, Rio de Janeiro, Moskau, Hong Kong und Fukushima als Zielort verfügbar und von Bern nach New York benötigt man nur 3 Sekunden! Zudem sollte man darauf achten, dass der Akku vom Gerät voll genug ist, sonst steckt man zum Beispiel in London fest und ohne Adapter für deren Steckdosen ist auch nichts mit aufladen… Die App ist nur für Android gedacht, da iOS zu viele Einschränkungen besitzt. Die App basiert auf wiedergefundenen Schaltplänen aus Star Trek und die Entwickler suchen aktuell dringend nach so vielen Beta-Testern wie nur möglich und Vorsicht Freunde, schaut dass ihr beim Einzug des Teleporters keine Insekten mit einzieht, da die App ansonsten Probleme bekommen kann…

The Teleport Transporter-Beta
The Teleport Transporter-Beta
Seite 4 von 512345