Bier Marmelade

Wer in der Früh mit einem mordsmässigen Kater aufwacht und ein adäquates Frühstück braucht: Schottische Brauer haben den ersten Brotaufstrich aus Bier produziert. Passend dazu haben sie dann auch ein India Pale Ale in Marmeladen-Geschmack gebraut, wobei ich nicht sicher bin, was genau Marmeladen-Geschmack sein soll – wird aber schon passen.

A Scottish craft brewer has created the world’s first spreadable beer to mark the opening of its new Beer Kitchen. Innis & Gunn opened its second Scottish Beer Kitchen in South Tay Street, Dundee today. The celebrate the launch, the craft brewer has launched Marm & Ale, the world’s first beer marmalade. The marmalade combines Innes & Gunn’s oak-aged IPA with Dundee’s finest preserve.

The brewer has also unveiled a new marmalade flavoured IPA.

Yeah, dazu noch etwas Speck Marmelade und das Frühstück ist perfekt! :)

Bier Marmelade
Bier Marmelade
(via BoingBoing)

BBQ Toolbox: Mobile Grill für echte Heimwerker

BBQ Toolbox

Wer nie ohne seinen geliebten Werkzeugkasten die Wohnung verlässt, der dürfte sich über diesen speziellen Grill freuen.

Der Sommer kommt und wenn es dann zum Strand oder in den Park geht, hat man(n) nicht nur seinen Notfallkoffer, sondern auch seinen Grill immer mit dabei. Die BBQ Toolbox für 98 € ist gemacht für alle Hand- und Heimwerker und alle, die es meinen zu sein. In wenigen Handgriffen lässt sich der Koffer aufklappen und schon kann es losgehen, Kohle anfeuern, Grillgut auf den Rost und guten Apoetit. Nach getaner Arbeit kann man die Grill Toolbox einfach wieder hübsch zusammengeklappen…

BBQ Toolbox: Mobile Grill für echte Heimwerker
BBQ Toolbox
BBQ Toolbox
BBQ Toolbox
BBQ Toolbox
BBQ Toolbox
(via Homecrux)

Metal Kitchen: Spaghetti mit Fleischbällchen

Es gibt wieder neues von Metal Kitchen! Dieses mal können wir die Profiköchin auch noch Sängerin der Band „The Anchor“ beim Spaghetti mit Fleischbällchen machen beobachten…

Vorschaubild
Metal Kitchen #3: Atreyu Makes Spaghetti and Meatballs with Linzey Rae

The Rotten Foods

Der Künstler Alex Solis hat eine neue Serie namens „The Rotten Foods“ am Start. Einige der Arbeiten sind bereits fertig gestellt, da werden aber sicherlich noch etliche dazukommen. Die Speisen, die er uns hier zeigt, haben ihre besten Tage bereits hinter sich und faulen vor sich hin. Tacco, Hot Dog, Burger oder Pizza streifen jetzt in punkigen Outfits umher und verbreiten das Böse.

Once you go bad, there is no turning back. The rotten foods is about something that was once good and delicious and turned bad with neglect.

The Rotten Foods
The Rotten Foods
The Rotten Foods
The Rotten Foods
The Rotten Foods
The Rotten Foods

Kurios verästelte Weinkaraffen

Diese originellen Gefässe von Etienne Meneau sind wohl eher weniger etwas für Wein-Kenner, da vermutlich der Wein nicht ausreichend atmen kann. Da ich aber kein wirklicher Wein-Kenner bin, interessiert mich das Design der „Strange Carafes“ eh viel mehr. Visuell eindrucksvolle Glas-Gebilde, die an Geäste von Bäumen erinnern. Macht schon was her!

Kurios verästelte Weinkaraffen
Kurios verästelte Weinkaraffen
Kurios verästelte Weinkaraffen
Kurios verästelte Weinkaraffen
Kurios verästelte Weinkaraffen
Kurios verästelte Weinkaraffen
Kurios verästelte Weinkaraffen
Kurios verästelte Weinkaraffen

Katzen-Pizza

Freunde, es ist Feierabend und wir haben da mal was vorbereitet… zugegeben, das geht sicherlich auch schöner, aber hier zählt alleine der gute Wille… ;)

Katzen-Pizza
(via FunFire)

Rollercoaster Restaurant: Wenn das Essen per Mini-Achterbahn serviert wird

In England eröffnete diesen Monat das neunte Rollercoaster Restaurant – und es ist ungefähr genau das, wovon wir als Kind schon immer geträumt haben. Das Essen wird in der Küche in kleine Container gepackt und legt anschliessend auf Stahlschienen 400 Meter zurück bis es auf einem der 13 Tische landet. Loopings sind bis jetzt noch nicht eingebaut, aber trotzdem schon mal ein guter Anfang…

Vorschaubild
What happens inside Rollercoaster Restaurant

Complements: Die modulare Schokolade

Modulare Systeme sind der Hype der Gegenwart und verbreiten sich in immer mehr Lebensbereichen. Dank der Agentur Universal Favourite und dem Schokoladen-Hersteller Bakedown Cakery gibt es jetzt auch modulare Schokolade: Complements sind wie Legosteine aus Schoki, die man aufeinanderstapeln kann. So kann man nach Herzenslust mit den Geschmäckern experimentieren und am Ende deine beiden liebsten Schokoladensorten miteinander kombinieren. Erhältlich sind die Complements in Geschmacksrichtungen Pistazie, Matcha, Zuckerwatte und Wassermelone. Einen zusätzlichen Reiz bekommen sie durch ihre ansprechende Optik, da es sie in einer Vielzahl von Farben und Musterungen gibt. Die Form, die allen Stücken zugrunde liegt, ist im 3D-Drucker entstanden, anschliessend wurde flüssige Schokolade hinein gegossen.






Milchverpackung beamt Kuh in Ufo

Milchverpackung beamt Kuh in Ufo

Als bevorzugtes Angriffsziel von Ufos gelten neben berühmten Sehenswürdigkeiten vor allem auch Kühe. Diesen Umstand haben sich einige clevere Produktdesigner aus Kirgistan zum Vorbild genommen und eine absolut geniale Milchverpackung kreiert, die nicht zuletzt dafür gedacht ist, Kinder zum Milchtrinken zu motivieren. Ob Kind oder nicht, alleine schon weil die Verschlusskappe anschliessend als kleines Ufo-Modell fungiert, würden sicher auch viele erwachsene Kuh-, und Ufo-Fans an der Milch ihre Freude haben.

Molocow is a fun concept package for milk. We re-imagined milk bottle and package to appeal for kids. We created fun way to pack milk in an out of this world fashion. What’s Unique? We used common meme about cow abduction and turned into a cute milk package. The milk inside the bottle depicts beam from flying saucer and cap is UFO space craft.

Milchverpackung beamt Kuh in Ufo
Milchverpackung beamt Kuh in Ufo
Milchverpackung beamt Kuh in Ufo
(via Laughing Squid)

Was passieren würde, wenn plötzlich alle Vegetarier wären

Manchmal könnte man meinen, das gefühlt bereits alle Menschen auf der Welt Vegetarier sind. Zumindest wenn es danach geht, was man von den Menschen im Alltag so erzählt bekommt, aber Spass beiseite. Die Leute von AsapSCIENCE erläutert uns in gewohnt anschaulicher Manier, was tatsächlich geschehen würde, wenn jeder einzelne Mensch auf der Erde sich plötzlich vegetarisch ernähren würden und welchen Einfluss das auf unsere Umwelt, Wirtschaft und Gesundheit hätte. Sehr interessant.

In a world without any meat eating humans to provide a market, whole herds of domestic animals would disappear and this would free up vast quantities of land. About 33 million square kilometers of land are used for pasture, an area about the size of Africa and that’s not even counting the land used to grow crops exclusively for animal feed. Some of it would be needed for the increased amount of vegetable crops, but much of the land currently used as pasture is actually too dry to grow crops. Without humans adding artificial nutrients this land could turn to desert but if properly managed it’s possible that some farmland would return to its natural state of grassland or forest, which could help counteract global climate change. After all the loss of co2 absorbing trees cleared for agriculture is a major reason why global levels of co2 or going up.

Vorschaubild
What If The World Went Vegetarian?
Seite 1 von 7112345...10...»