Tattoo-Legende Filip Leu im Interview: „Meine Arbeit stirbt mit der Person, die sie trägt.“

Filip Leu und seine Familie gelten in der Tätowierer-Szene als Legenden. Filip hat als Kind gelernt zu tätowieren und heute eine Kunden-Warteliste von mehreren Jahren. Er ist das Idol von vielen Tätowierern. Dieses Video ist für jeden Tattoo-Fan ein Highlight.

Der verstorbene Felix Leu gilt als Urvater der modernen Tätowierung. Er entdeckte Ende der 70er die Kunst des Tätowierens und war einer der ersten, dessen Tattoos den Begriff „Körperkunst“ verdienten. Er beeinflusste die Tattoo-Welt wie kaum ein anderer, viele Tätowierer orientierten sich an seinem Können. Dieses gab er seiner Familie weiter. „Mein Vater ist eine Ikone. Alles was er tat, machte er zu hundert Prozent. Er war ein guter Vater. Er wusste, wie er das Beste aus den Leuten rausholen konnte. Er war ein guter Motivator, Anführer und Lehrer. Ich war richtig angepisst, als er Krebs bekam und daran gestorben ist.“ Man spürt die enge Bindung, welche sie in der Familie Leu haben und auch pflegen. Das Studio „The Leu Family’s Family Iron“ ist in Sainte-Croix im Kanton Waadt. Filip erzählt Geschichten aus der Kindheit: „Ich bin nie zur Schule. Wir waren immer am reisen mit der Familie. Darum mag ich Abschlussball-Filme so sehr, weil ich das halt selber nie erlebt habe. Mit 10 Jahren hat mich mein Vater das erste Mal tätowiert, es war ein Stern. Dass ich dann sehr früh selber tätowieren lernte, war meine Entscheidung.“ Filip spricht ruhig und überlegt. „Vor ein paar Jahren kam ein Typ ins Studio und sagte: ‹Ich bin auf der ganzen Welt unterwegs und in jedem Tätowier-Studio sehe ich deine Aufkleber. Jetzt weiss ich, dass du der beste Tätowier-Künstler der Welt bist.“ Darauf ich: „Nein, ich bin der Typ, der am meisten Aufkleber verteilt.“

Vorschaubild
Tattoo-Legende Filip Leu: «Meine Arbeit stirbt mit der Person, die sie trägt.» | Inked

Megadeth: Die Grammy Gewinner kommen im August nach Zürich

Am 17. August 2017 kommen Dave und seine Mannen für eine exklusive Show nach Zürich. Leider treten sie in der schlechtesten Location der Schweiz auf, im Komplex 457!

Eine schlechtere Location bietet sich in der Schweiz wohl kaum an. Absolut die mieseste Akustik, die ich je gehört habe, unorganisierte, dilettantische Security und ein zum einschlafen lahmes Barpersonal. Nach 2 Stunden Konzert sind die ganzen Wände und Böden meist Klatschnass und auch der Raucherraum ist der Horror. Die Lüftung ist so schlecht das man die Hand kaum noch vor Augen sieht. Über das alles könnte man ja noch hinwegsehen, wäre da nicht die schlechte Klangqualität in dieser Halle. Und zur Krönung werden immer viel zu viele Leute reingelassen. Ich bin mir grössere Menschenmengen bei ausverkauften Konzerten ja gewohnt, aber wenn man den Saal kaum mehr betreten kann, weil man schon bei der Tür vor eine schier undurchdringliche Wand aus Menschen steht, hört der Spass auf! Nie wieder! Schade, aber so sind mir Megadeth leider die knapp 80 Franken nicht wert. Wer sich dies trotzdem antun möchte, findet ab morgen die Tickets im Vorverkauf…

DBD: Schatteboxe – ZüriWest

Fünf Jahre sind seit dem letzten Züri West Album der Berner vergangen und vor kurzem haben wir den neuen Song „Schachtar gäge Gent“ gehört. Hier nun ein weiter Song aus kommenden Album „Love“, dass am 24. März veröffentlicht wird…

Vorschaubild
ZüriWest - Schatteboxe

DBD: Schachtar gäge Gent – ZüriWest

Fünf Jahre sind seit dem letzten Album der Berner vergangen. Am 24. März bringt die Band um Kuno Lauener ihr Studioalbum „Love“ auf den Markt., einen ersten Vorgeschmack auf das neue Werk liefert die Single „Schachtar gäge Gent“…

Vorschaubild
ZüriWest - Schachtar gäge Gent

Switzerland – the sexiest country in Europe!

Das Video der niederländischen Satiresendung „Zondag met Lubach“ ging um die Welt. Darin stellte sich die Niederlande auf freche und lustige Weise dem neuen US-Präsidenten vor. Nach dem Motto wenn fortan „America first“ gilt, wie Donald Trump verkündet, dann soll es zumindest „The Netherlands second“ heissen. Das Team von SRF-Talker Dominic Deville preist Donald Trump nun die Schweiz an! Die Idee dazu kommt natürlich aus den Niederlanden, der Auftrag direkt von EU-Satire-Kommissar Jan Böhmermann. „Germany wants to be second“, „Denmark wants to be second“ und, eben, auch „Switzerland wants to be second“: Alle Filmchen für Donald Trump erscheinen ab sofort auf „Every second counts„…

Vorschaubild
Switzerland Second (official) | DEVILLE LATE-NIGHT #everysecondcounts

Coop verkauft Wurm-Burger und Insekten-Hackfleisch ab Mai 2017

Gemäss Business Insider verkauft Coop, eine der zwei grossen Schweizer Supermarktketten, ab Mai 2017 Mehlwurm-Burger und Hackfleischbällchen aus Insekten. Ich bin ja da sicher der erste in der Schlange und vielleicht werde ich ja demnächst Insektarier, wer weiss? Aktuell ist ja gerade wieder Dschungelcamp-Zeit…

Starting May 2017, Coop, one of Switzerland’s largest wholesale retailers, will start selling „burgers“ and „meatballs“ — both primarily made from mealworm larvae — at select grocery locations. It will partner with Essento, a Swiss startup that makes food from insects, Switzerland’s the Local reports.

Coop plans to eventually offer more insect products beyond burgers and meatballs, Essento co-founder Christian Bärtsch tells Business Insider. He declined to specify what they will be and how many Coop locations will carry Essento’s products.

Bundesräte singen Queens Kultsong Bohemian Rhapsody

Das neue Bundesratsfoto sorgte die letzten Tage für regen Gesprächsstoff. So wurde das Bild mit dem Cover der Beatles, von One Direction oder der Fugees verglichen. Nun verbreitet sich folgendes Video, auf dem die Bundesräte den Queen-Klassiker „Bohemian Rhapsody“ trällern. Game of Bundesthrones…

Vorschaubild
Bernhemian Rhapsody / Bundesratsfoto 2017 / Conseil fédéral 2017

DBD: Moth Into Flame (Metallica Jodel Cover) – Dr Eidgenoss

„Dr Eidgenoss“ jodelt mit soviel Hingabe und Style, als wäre Jodeln cool und er Johnny Cash. Und so covert das Nidwaldner Örgeli-Original kurzum Metallicas Thrash-Nummer „Moth Into Flame“. Er nimmt dem Original frech die Drums weg, bestickt es furchtlos mit Bergblumen und jodelt eine Salve über die Innerschweizer Berge. Dr Eidgenoss ist eine musikalische Rampensau. Wir verneigen uns vor soviel Mut, Talent und Unerschrockenheit! Dr Eidgenoss kicks ass!

Vorschaubild
Dr Eidgenoss - Moth Into Flame (Metallica Cover)

Zum NDG-JA: Die Schweiz als Gefängnis

Zur heutigen Annahme des Nachrichtendienstgesetz muss ich einfach Friedrich Dürrenmatt hier rein stellen. „Jeder Gefangene beweist seine Freiheit, indem er gleichzeitig Wärter ist.“ Hier die legendäre Rede zur Verleihung des Gottlieb Duttweiler-Preises an Vaclav Havel am 22.11.1990 und die Worte Dürrenmatts sind aktueller den je…

Vorschaubild
Friedrich Dürrenmatt - Die Schweiz als Gefängnis

Centriphone

Schweizer Profi-Freestyle-Skifahrer Nicolas Vuignier hat mit Point-of-View-Aufnahmen experimentiert und dabei ist dieses Video rausgekommen. Um die Aufnahmen zu machen, schwingt er sein iPhone 6 an einer Schnur im Kreis über den Kopf – und das beim Skifahren…

Vorschaubild
Centriphone - an iPhone video experiment by Nicolas Vuignier
Seite 1 von 2712345...10...»