Ride with Norman Reedus: Promo-Video und Infos zur neuen Serie

Daryl Dixon Fans können sich die Wartezeit bis zum Beginn der 7. Staffel von „The Walking Dead“ im Oktober verkürzen. „Ride with Norman Reedus“ ist eine neue Doku-Serie in der wir ab Juni Daryl Dixon über die Strassen Amerikas begleiten können. Seht hier das Promo-Video und lest, was Norman Reedus über seine Serie verrät, die im Stil einer Abenteuer-Reise-Reportage nicht nur Biker-Fans begeistern soll.

Ride with Norman Reedus:

Ein heulender Motor, derbe Gitarrenriffs und knallharte Jungs – das Promo-Video zur neuen Serie von Publikumsmagnet Norman Reedus aka Daryl Dixon aus „The Walking Dead“ lässt Biker- und Fan-Herzen höher schlagen! In der ebenfalls von AMC produzierten Non-Fiction-Serie trifft Reedus coole Typen auf ihren Motorräder und nimmt uns mit auf einen Roadtrip der besonderen Art. Vorerst wurden sechs Episoden produziert, jede startet ab Juni 2016 in einer anderen Stadt und schickt Reedus und seinen jeweiligen Bike-Partner auf eine Reise durch die amerikanische Chopper-Kultur. „Ich kann mich nicht erinnern, dass wir etwas gemacht hätten, das nicht total abgefahren gewesen ist“, so der „The Walking Dead“-Star gewohnt lässig im Video.

Vorschaubild
First Promo for Ride With Norman Reedus

Die Show ist nicht nur etwas für Motorrad-Fanatiker, wie der 46-jährige jetzt bestätigte. Vielmehr solle es um eine Reise gehen, um gemeinsame Erfahrungen, die Reedus zusammen mit seinen insgesamt sechs Kompagnons in sechs Folgen durchlebt: „Sie zeigen mir ihre Stadt auf Motorrädern und wir erkunden gemeinsam andere Städte. Bisher war das ein nomadenhaftes Abenteuer und wirklich eine Menge Spass“.

Zudem liess Reedus verlauten, dass seine Show sich am besten mit der CNN-Dokuserie „Parts Unknown“ von Star-Koch Anthony Bourdain vergleichen lässt. Der reist nämlich an verschiedene Orte, wobei Essen zunächst im Vordergrund steht. Mit der Zeit geht es dann aber auch vordergründig um die Menschen, die er trifft, deren Geschichten und gemeinsame Erfahrungen – bei Reedus wird das Essen eben durch Motorräder ersetzt. Das Besondere an der Serie ist ausserdem, dass die Episoden nicht nacheinander gedreht werden, sondern zwischen jeder Folge eine kleine Pause gelassen wird: „Wir wollten sie ein bisschen strecken, sodass wir ohne Stress zu all diesen tollen Zielen reisen und eine richtig gute Zeit haben konnten.“ Bike-Geeks kommen natürlich auch nicht zu kurz, denn sowohl Reedus als auch seine Co-Stars werden viele unterschiedliche Motorräder fahren.

Ride with Norman Reedus: Promo-Video und Infos zur neuen Serie

Sogar als sexy Motorrad-Bastler soll er auf zahlreichen Umwegen mit seinen Serienkollegen zugange sein. Dass er dafür ein Händchen zu haben scheint, beweist auch seine Mitarbeit am Bau seines kultigen „The Walking Dead“-Choppers. Mit der Serie scheint für Norman Reedus ein weiterer Traum in Erfüllung gegangen zu sein. Neben seiner Kultrolle in „The Walking Dead“ kann er jetzt seiner grossen Motorradleidenschaft noch viel ausgiebiger frönen: „Ich habe zwei Traumjobs zur gleichen Zeit. Ich warte irgendwie darauf, dass etwas Schlechtes passiert. Ich habe zu viel Glück. Ich werde es einfach machen und habe Spass und hoffe, dass es den Zuschauern genau so viel Spass machen wird.“ Wir hoffen natürlich, dass Norman Reedus bei all seinem Glück nichts Schlechtes passiert und auch Daryl uns als coolster Motorrad-Haudegen aller Zeiten erhalten bleibt.

“The Walking Dead“: Erste Spoiler zu Staffel 7

Nach dem katastrophalen Finale der 6. Staffel von „The Walking Dead“ gehen bereits die ersten Spoiler im Internet rum, welche die 7. Staffel betreffen. Diese Spoiler kommen zum Beispiel vom Social-Media-Team der Comic-Reihe von Robert Kirkman. Obwohl sie ihre Nachrichten kurz darauf bearbeitet haben, ist Fans nicht entgangen, was für die 7. Staffel verraten wurde. Auch Regisseur Greg Nicotero gab uns schon einen ersten Vorgeschmack vom Set. Und welche Rolle spielt Heath in der neuen Staffel? Was geschieht mit Daryl? Und welche Rolle hat Negan in der Zukunft? Hier erfahrt ihr mehr auf diese Fragen.

“The Walking Dead": Erste Spoiler zu Staffel 7

Das Finale der 6. Staffel endete mit einem Cliffhanger, der die Frage offen liess, welcher Hauptcharakter von Negan (Jeffrey Dean Morgan) getötet wurde. Nun sieht es ganz danach aus, als würden die Mitarbeiter von „The Walking Dead“ bereits vor Start der Dreharbeiten im Punkt Geheimhaltung patzen. Das Social-Media-Team der Comic-Reihe von Robert Kirkman hat jetzt offensichtlich auf Facebook und Instagram einen Spoiler zur 7. Staffel verraten. Zum nationalen Haustier-Tag postete die „Walking Dead“-Seite ein Bild von dem Comic-Charakter Ezekiel und seinem Tiger Shiva – inklusive dem Hinweis, dass die Fans die beiden bald zu Gesicht bekommen werden. Damit kann nur die 7. Staffel der AMC-Produktion gemeint sein, denn in den Comics tauchte Ezekiel das erste Mal bereits in einem Comic Anfang 2013 auf. Wurde damit bestätigt, dass wir den Anführer einer ganz neuen Gemeinschaft bereits im Oktober 2016 zu Gesicht bekommen werden? Erste Andeutungen, dass wir uns Ezekiel und seinem Tiger mit grossen Schritten nähern, gab es bereits im Finale.

“The Walking Dead": Erste Spoiler zu Staffel 7

Carol (Melissa McBride) und Morgan (Lennie James) wurde von zwei Männern in seltsamen Rüstungen gefunden, die zugestimmt haben, der verletzten Carol zu helfen. Ihr Look verrät, dass sie zu der Community „Kingdom“ (Königreich) gehören, die von Ezekiel angeführt wird. Dem Social-Media-Team ist offensichtlich kurz darauf aufgefallen, dass sie zu viel verraten haben – sie änderten prompt ihre Posts auf Facebook und Instagram und löschten alle Hinweise auf die 7. Staffel. Aber den Fans entgeht nicht einmal der kleinste Fehltritt. Einigen Teaser-Stoff lieferte auch TWD-Co-Produzent Greg Nicotero auf Instagram. Dort teilte der Meister der Spezialeffekte, der bei der kommenden Staffelpremiere auch wieder Regie führen wird, ein Video, welches Tests mit einem explodierenden Dummy-Kopf zeigt. Da können wir uns ziemlich sicher sein, dass dies Vorboten auf ihr-wisst-schon-welche Szene sind, doch schaut am besten einfach mal selbst:

Crazy exploding head test using compressed air and water instead of fake blood

Ein von Greg Nicotero (@gnicotero) gepostetes Video am

„Verrückter Test für explodierenden Kopf, bei dem wir Druckluft und Wasser nutzten statt künstlichem Blut“, schrieb Greg Nicotero zu diesem kurzen „Behind-the-scenes“-Video, das, so die naheliegendste Vermutung, bereits vom Set zur siebten Staffel stammen könnte. Zwar haben die Dreharbeiten zu den neuen Folgen noch nicht offiziell begonnen, doch ist wohl davon auszugehen, dass Nicoteros Team für Spezialeffekte schon einige Zeit vor den Darstellern bereit sein muss, um alle blutigen und ekligen Requisiten für den letztendlichen Dreh zur Verfügung stellen zu können. Und dazu gehört eben auch das Herumzuexperimentieren, wie es wohl aussehen könnte, wenn Negan jener noch zu definierenden Person mit seinem Baseballschläger Lucille die Rübe einschlägt! Lässt euch nicht täuschen, es handelt sich hier um einen Dummy und es hat keinen Sinn, anhand der Gesichtszüge dieses explodierenden Herrn irgendwelche Vermutungen anzustellen. Klar ist aber, auch wenn Nicotero hierfür nur Wasser und Druckluft nutzt, scheint jene Szene eine ziemlich grosse Sauerei darzustellen… Vor allem, wenn das Wasser dann doch noch rot gefärbt werden sollte und das „Blut“ in alle Richtungen spritzt…

“The Walking Dead": Erste Spoiler zu Staffel 7

Und welche Rolle könnte Heath in der 7. Staffel spielen? In den Comics von Robert Kirkman, die als Vorlage für die Serie gelten, stellt Heath eine ernsthafte Bedrohung für den fiesen Tyrannen Negan dar. Nach Glenns tragischem Tod kommen in Heath Rachegefühle auf, er widersetzt sich seinen Forderungen und versucht schliesslich, Negan zu töten. Wie Produzent Gimple kürzlich verlauten liess, sei einiges möglich für den Charakter Heath in der neuen Staffel: „Wir hoffen, dass wir ihn in einer bestimmten Episode eine bestimmte Sache machen lassen können, die dann zu einer anderen Sache führt. Bisher ist noch vieles offen“. Man hat also Grosses vor mit Heath, aber wirklich konkret wollte sich Gimple natürlich nicht äussern. Corey Hawkins wurde unterdessen als Hauptrolle für die von FOX produzierte Serie „24: LEGACY“ bestätigt und tritt damit in die Fussstapfen von Serien-Urgestein Kiefer Sutherland. Allerdings besteht keine Sorge, dass die Dreharbeiten mit denen von „The Walking Dead“ Staffel 7 kollidieren.

?

Ein von Josh McDermitt (@joshmcdermitt) gepostetes Foto am

Josh McDermitt, Darsteller von Eugene, hat derweil auf Instagram ein gemeinsames Bild mit Norman Reedus (Daryl) vom Set gepostet. Ist dieses Foto der Beweis dafür, dass Daryl Dixon lebt? Das Bild muss aus der 6. Staffel stammen, denn wie wir alle wissen, kommen die Schauspieler frühestens Ende April zum Dreh von Staffel 7 nach Atlanta. Josh McDermitt hat das Foto zur Walker Stalker Con in Nashville gepostet und so kann man davon ausgehen, dass dieser Liebesbeweis von Josh McDermitt an seinen schmutzigen Bikerkollegen keineswegs als Beweis dafür gesehen kann, dass Daryl das Finale unbeschadet übersteht. So wie Rick, Daryl und all die anderen in Folge 16 in Reih und Glied vor Negan niederknien mussten und er schliesslich am Ende einem von ihnen gnadenlos die Rübe einschlug, würde man wohl nicht annehmen, dass es jemals etwas anderes als tiefen Hass zwischen diesen beiden Lagern geben würde. Wie jedoch Darsteller Jeffrey Dean Morgan zuletzt betonte, hat Negan nicht nur bösartige Seiten an sich – ganz im Gegenteil! So wissen die Comicleser unter euch sicherlich, dass Negan eine ganz besondere Beziehung zu einem aus Ricks Gruppe aufbaut. Eine Beziehung, die auf Respekt gebaut ist und die, so kündigte es nun jedenfalls Showrunner Scott M. Gimple an, auch in der Serie thematisiert werden soll.

“The Walking Dead": Erste Spoiler zu Staffel 7

In den Comics beginnt die eigenartige Beziehung damit, dass Negan, Dwight und die anderen Saviors nach der Ermordung von Glenn in Alexandria auftauchen, um sich die Hälfte der Vorräte zu holen. Unser lieber Carl ist damit jedoch überhaupt nicht einverstanden und droht Negan, dass er bald merken werde, wie gefährlich sie alle seien. Als Negan und seine Saviors dann wieder aufbrechen, versteckt sich Carl in ihrem Truck und schiesst einige Saviors nieder, als diese die Tür öffnen. Dwight schafft es schliesslich, ihn auszuknocken, bevor er von Negan als Geisel gehalten wird. Während man nun schon das Schlimmste für Ricks Sohn befürchten könnte, verhält sich Negan völlig anders als erwartet: Er, der normalerweise total kalt und gefühllos handelt, bleibt von dem selbstbewussten Auftreten von Grimes Junior nicht unbeeindruckt. So verkündet er zwar, dass er ihn bestrafen werde, unterrichtet ihn aber heimlich in den Methoden der Saviors. Er interessiert sich ausserdem für Carls Vergangenheit und erklärt ihm irgendwann sogar, dass er der Meinung sei, Carl würde einmal ein Serienkiller werden. „Serienkiller“?! Kommt uns das nicht bekannt vor? So fiel diese Bemerkung ja auch schon im Staffelfinale, als Carl vor Negan kniend dessen Blick standhielt und Negan anschliessend gegenüber Rick erklärte, er solle sich ja zusammenreissen, sonst mache er es ihm viel zu einfach, „den zukünftigen Serienkiller“ zu töten…

“The Walking Dead": Erste Spoiler zu Staffel 7

Gimple verriet dazu: „Es wird auch eine Art Mix geben. Es könnte auch sein, dass es einen anderen Charakter geben wird, der da etwas davon abbekommt. Diese Beziehung wird also auf jeden Fall gezeigt werden. Ob es nun Carl ist oder nicht, das kann ich nicht sagen. Ich will aber definitiv diesen seltsamen Respekt Negans für jemand anderen tiefer erforschen, da ich denke, dass dieser das Kennzeichen dieser Beziehung war und werde dann Versionen dieser Geschichte erzählen.“ Auch wenn Chandler Riggs schon teaserte, er freue sich auf einen „grossen Moment“ von Carl im weiteren Verlauf von „The Walking Dead“, könnte sich das wirklich nur auf einen Moment beschränken und wir könnten stattdessen jemand anderen heimlich im LKW Richtung Headquarter der Saviors fahren sehen. Wer könnte das wohl sein? Uns fällt da spontan nur einer ein, der zumindest ein Motiv hätte, einen solch waghalsigen Schritt zu gehen: Daryl, der nach wie vor nach Wiedergutmachung sucht und sich so an Dwight und den anderen Saviors rächen will.

“The Walking Dead": Erste Spoiler zu Staffel 7

Und was ist mit Negan? Negan ist was ganz besonderes! Bei Negan gibt es kein Entweder-Oder, seine Persönlichkeit ist extrem komplex, wie Kirkman letztens in einem Interview gegenüber Entertainment Weekly verriet: „Negan ist freundlich. Negan hat Respekt. Negan ist psychotisch. Negan ist skrupellos. Er ist ein sehr vielschichtiger Charakter, der sehr viele verschiedene Facetten hat. In ihm steckt grosses Ehrgefühl. Er hat ein starkes Wertesystem. Ich denke, er ist wie niemand anderes, den wir bislang bei The Walking Dead kennengelernt haben. Er ist definitiv eine andere Art von ‚Bad Guy‘. Er ist sadistisch und gefährlich und all diese Sachen, die man eben vom Governor erwarten würde, aber er ist sehr viel kontrollierter. Er ist sehr viel weniger wechselhaft und hat viel weniger Stimmungsschwankungen. Er ist kein Typ, der einfach die Kontrolle verliert und Leute abknallt, so wie der Governor das getan hat.“ Negan ist herzlos, brutal und ohne jegliche Skrupel und hat auch eine gewisse Lust am Quälen, was symbolisch durch sein Schätzchen Lucille verkörpert wird. Denn diese tötet nicht schnell und schmerzlos, sondern langsam und qualvoll. So scheint eine seiner markierendsten Persönlichkeitsmerkmale auch seine sadistische Ader zu sein, denn er liebt es einfach, andere zu erniedrigen!

„The Walking Dead“ Staffel 6 Finale: Wie es hätte enden sollen

Das Finale der Staffel 6 war eine absolut Katastrophe! Nicht wegen dem Cliffhanger am Schluss, nein, weil sich Rick & Co. wieder mal absolut dämlich Verhalten haben – wie übrigens in der ganzen 6. Staffel! Redditor ShawnTheSheep hat versucht das Finale mit ein paar Cuts zu retten, was ihm sicher besser gelungen ist, als den Machern der Serie. Das Ergebnis ist natürlich immer noch nicht perfekt und meilenweit von der Heftigkeit des Comic-Moments entfernt, aber damit hätte ich leben können…

Vorschaubild
*SPOILERS* The Walking Dead S6 Finale: How it Should Have Ended

Stirbt Daryl Dixon im Finale der 6. Staffel von „The Walking Dead“?

In wenigen Tagen läuft das dramatischen Finale von „The Walking Dead“ Staffel 6. Dann erfahren wir, wie es für Daryl Dixon weitergeht und sehen zum ersten Mal Oberschurken Negan. Ich kann es kaum erwarten, denn Negan wird krass. Neben Negan sieht der Governor aus wie ein Schulbube, den er hatte nie das Charisma eines Negan, der ein charismatischer, lustiger und äusserst brutaler Soziopath ist. Nach dem Schock-Cliffhanger am Ende der 15. Folge fragen sich viele Fans, ist Daryl tot? Nun äusserte sich Norman Reedus in einem Interview dazu, was wäre, wenn Daryl tatsächlich sterben würde – und was, wenn nicht!

Was zum Finale der 6. Staffel von "The Walking Dead" bereits bekannt ist, inkl Promo Video

Vielen Fans sitzt der Schock noch immer in den Knochen, lies sie doch die zurückliegende 15. Folge mit einem Mega-Cliffhanger zurück. Hat Dwight Daryl tatsächlich erschossen? Stirbt Daryl? Gemäss Dwight Darsteller Austin Amelio hatte „Dwight nie die Absicht, ihn zu töten. […] Er hätte den Kopf wählen können, hat aber absichtlich auf die Schulter gezielt.“ War dies also „nur“ ein Warnschuss, der Daryl unschädlich machen sollte oder wollte uns der Schauspieler da nur beruhigen, bevor wir im kommenden Finale die fürchterliche Wahrheit miterleben? Norman Reedus ist überzeugt: Die 6. Staffel „The Walking Dead“ ist die bisher beste Season, die wir je von der Zombie-Serie zu Gesicht bekommen haben. Lange ist es her, dass wir so viel Nervenkitzel erlebt haben und miterleben durften, wie Charaktere über sich hinausgewachsen sind. Eine geniale Staffel braucht natürlich auch ein Finale, das uns im wahrsten Sinn umhauen wird.

Wird Daryl Dixon im Finale der 6. Staffel von "The Walking Dead" sterben?

Norman Reedus hat im Interview mit „Deadline“ deutlich gemacht: „Ich behaupte, dass das Staffel 6 Finale das krasseste Finale ist, das wir jemals gemacht haben“, verrät der 47-Jährige stolz. „Ich meine, ich habe einen sehr groben, groben, groben Schnitt vom Finale damals gesehen und ich war für mindestens eine Stunde sprachlos. Also haltet euch fest, denn der Rest wird richtig verrückt.“ Norman Reedus reiht sich damit bei seinen Cast-Kollegen von „The Walking Dead“ ein, die von ähnlichen Reaktionen bezüglich der finalen Folge berichteten. Alleine das Lesen vom Drehbuch zur 16. Folge hat langjährigen Darstellern wie Andrew Lincoln, Lauren Cohan und Melissa McBride Albträume beschert. Wir können es kaum erwarten, zu sehen, was dazu geführt hat, dass selbst Norman Reedus die Worte fehlen.

Vorschau "The Walking Dead" Staffel 6, Episode 15 – Promo und Sneak Peak

Angenommen Daryl überlebt – wie sähe es dann aus? In Alexandria scheint ja derzeit ziemlich romantische Stimmung zu herrschen, denken wir etwa an Rick & Michonne, Carol & Tobin oder auch unsere werdenden Eltern Glenn & Maggie. Könnte möglicherweise auch Daryl so langsam Frühlingsgefühle entwickeln und darüber nachdenken, sich zu binden? „Oh, da hätte ich nichts dagegen“, gestand Norman Reedus. „Ich mag es, all den Personen um mich herum dabei zuzusehen, wie sie sich aneinander kuppeln. Prinzipiell könnte ich mir hier beide Möglichkeiten für Daryl vorstellen: Dass er das ebenso macht oder dass er niemals eine Beziehung eingehen wird.“ Wäre Daryl als überzeugter Einzelgänger denn überhaupt in der Lage, sich emotional an jemanden zu binden? „Er kommt da immer näher ran“, lautete Norman Reedus‘ überraschend positive Antwort. „Ich denke, bis zu diesem Zeitpunkt war er noch nicht wirklich bereit dazu, er hatte einfach jede Menge Angst. Und gegen solche Sachen gab es bei ihm immer eher fast schon tornadohaften Widerstand. Aber ich denke, er erreicht nun endlich einen Punkt, an dem er für so etwas zugänglich wäre.“ Na, sind das nicht super Neuigkeiten?

Wird Daryl Dixon im Finale der 6. Staffel von "The Walking Dead" sterben?

Etwas hatte Norman da doch noch hinzuzufügen: „Nur dann passiert wieder irgendetwas und er wird dafür nicht mehr zugänglich sein.“ Doch bevor hier auf rosaroten Wölkchen geschwebt wird, der gute Daryl muss jetzt erstmal die aktuelle 6. Staffel überleben! Denn auch wenn Dwight ihm wirklich nur einen „Warnschuss“ in die Schulter verpasst hat, so erwartet uns auch noch die Ankunft von Negan – und dass dieses erste Aufeinandertreffen für mindestens einen aus unserer Truppe tödlich ausgehen wird, das wissen wir ja schon seit einer ganzen Weile. „Das ist krasseste Hardcore-Finale aller Zeiten!“, gab auch Norman Reedus zu. „Es ist derb. Es ist das herzzerreissendste Finale bislang. Und gleichzeitig ist es eine der besten – wenn nicht DIE beste – Episode, die ich jemals in dieser Serie gesehen habe. Es haut einen einfach nur um!“

Wird Daryl Dixon im Finale der 6. Staffel von "The Walking Dead" sterben?

„Das ist nun einmal die Welt, in der wir leben! Der Kampf zwischen Daryl und Dwight ist ein echter – diese Art von Kampf, wer Du eigentlich bist, zu wem Du geworden bist und was Du bereits aufgegeben hast, das ist alles sehr präsent gerade. Ich denke, Daryl versucht sich das alles gerade zu vergegenwärtigen. Er zwingt sich dazu, dem Ganzen Auge in Auge gegenüberzustehen.“ Dwight und Daryl sind sich offenbar ähnlicher, als es zunächst scheinen mag. Ähnlich wie Kylo Ren bei Star Wars 7 scheint Dwight zunächst einer von den Guten gewesen zu sein – sah sich aber im Laufe seiner Erfahrungen während der Zombie-Apokalypse, bzw. spätestens seit seinem Beitritt zu den Saviors, gezwungen, diese gute Seite immer mehr zu unterdrücken. Ein Kampf von Gut gegen Böse, den wir ja auch schon bei unseren Überlebenden aus Alexandria des Öfteren bemerken konnten.

Vorschau "The Walking Dead" Staffel 6, Episode 15 – Promo und Sneak Peak

Seit Monaten, eigentlich schon seit der 5. Staffel sage ich Daryls Zeit ist gezählt und dies nicht erst anhand dessen, was in der 15. Episode passiert ist… Freunde, macht euch bereit für eine Hardcore-Season Finale und es könnte sein, dass einige Fans anschliessend Antidepressiva brauchen. Auch wenn Daryl überleben sollte, von einer grosskalibrigen Kugel aus kurzer Distanz in die Vorderseite seines Oberkörper getroffen worden zu sein, was eigentlich jeglicher Realität widerspricht, haben viele Fans noch¨immer das Gefühl, dass Daryl Dixon nicht sterben kann und wird. Doch wird Daryl Negan und die Saviors tatsächlich überleben? Ich denke nicht, ich glaube, wir werden Norman Reedus eher unter der Dusche nach der Show wieder treffen, als in der Staffel 7. Doch bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt…. Hoffnung ist der erste Schritt auf der Strasse der Enttäuschung…

Was zum Finale der 6. Staffel von „The Walking Dead“ bereits bekannt ist, inkl Promo Video

Am 4. April endet die 6. Staffel „The Walking Dead“ und zu diesem dramatischen Finale sind nun erste Informationen im Web aufgetaucht, welche eine furchtbare Theorie bestätigen, die schon seit einigen Wochen im Netz kursiert. Negan wird krass. Drei Wörter, denen Kenner der „The Walking Dead“-Comics von Robert Kirkman nur zustimmen werden. Einem derart gefährlichen Gegner standen Rick Grimes und seine Leute bisher noch nicht gegenüber. Selbst der Governor sieht gegen so viel willkürliche Gewalt ganz blass aus.

Was zum Finale der 6. Staffel von "The Walking Dead" bereits bekannt ist, inkl Promo Video

Es ist auch Negan, der Schuld daran hat, dass für das Finale der 6. Staffel zwei Versionen gedreht wurden. Denn Negan schwingt nicht nur seinen Baseballschläger „Lucille“, den er mit Stacheldraht eingewickelt hat, sondern lässt auch verbal den ein oder anderen derben Ausdruck und Fluch los, der AMC schon im Vorfeld Bauchschmerzen bereitet haben soll. Bereits in der Vergangenheit versicherten Jeffrey Dean Morgan, der Negan verkörpern wird und die Macher der Zombie-Serie, dass man versucht, AMC dazu zu bringen, Negan nicht zu oft den Mund zu verbieten. Denn das gehört nun mal zu seinem Charakter. Daher wurde gemäss „Blastr“ vom Finale der 6. Staffel gleich zwei Versionen gedreht.

Was zum Finale der 6. Staffel von "The Walking Dead" bereits bekannt ist, inkl Promo Video

Eine, in der sich Negan verbal etwas zurücknehmen muss und eine, in der er sich so austoben darf, wie man es aus den Comics kennt. Nun wird intern entschieden, welche Version am Ende am 4. April 2016 im amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt wird. Aber woran merken wir das? Ganz einfach: wenn das Wörtchen „fuck“ nicht vorkommt, wurde uns definitiv die zahme Version von Episode 16 vorgesetzt. Die krassere Version von Negans Ankunft geht zumindest nicht verloren. Sie soll es dann als Extra auf die BluRay und die DVD der 6. Staffel schaffen. Laut neusten Informationen wird das Finale mit einem grausamen Cliffhanger enden, der die „Walking Dead“-Fans bis Oktober mit Ungewissheit strafen wird. Wir dürfen uns also ein weiteres Mal durch ein Jon-Snow-Dilemma kämpfen.

Vorschaubild

Angeblich werden nicht nur Michonne, Glenn und Daryl von Negans Leuten gefangen genommen, sondern auch Carl, Abraham, Eugene, Aaron, Rick und Maggie. Nach einem langen Monolog, wonach Ricks Truppe schon so viele Saviors getötet habe, erkläre Negan seine Idee eines „Deals“: Rick und seine Leute sollten von nun an für ihn arbeiten und ihm darüber hinaus die Hälfte von allem geben, was sie besässen. Als Vergeltung für ihre Taten werde er ausserdem einen aus ihrer Gruppe töten. Sollte irgendjemand versuchen, ihn daran zu hindern, werde er Carls anderes Auge herausreissen und es Rick zum Essen vorsetzen. Dann soll Negan beginnnen, sich ein Opfer unter den Überlebenden zu suchen.

Was zum Finale der 6. Staffel von "The Walking Dead" bereits bekannt ist, inkl Promo Video

Unsere Gruppe knie dabei allesamt vor Negan, während er beginne, auszusuchen, wen aus der Gruppe er töten wolle. Sein Blick bleibe dabei verdächtig lange auf Maggie hängen, die offenbar total schlimme Bauchschmerzen habe. Als Glenn versuche, ihn davon abzubringen, erwidere Negan nur, dass er überlegt habe, sie zu töten, um sie von ihren Schmerzen zu erlösen. Schlussendlich könne er sich aber nicht entscheiden und so nutzt er für seine Auswahl einen Abzählreim, ähnlich wie „Ene Mene Miste“ – während man die Gesichter aller unserer Helden nacheinander sehe. Und als es dann zu dem Moment kommt, auf den wir alle warten – verändert sich plötzlich die Perspektive der Kamera. Der Zuschauer steckt nun in der Haut des Opfers – daher wissen wir nicht, wer es ist – das kurz darauf von Negan mit seinem Baseballschläger „Lucille“ getötet wird.

Was zum Finale der 6. Staffel von "The Walking Dead" bereits bekannt ist, inkl Promo Video

Negan schlage mit Lucille auf den Kopf der Person ein und die Sicht werde daraufhin total verschwommen, während drum herum alle anfingen zu schreien. Negan schlage dann noch ein paar Mal zu, bis die Person auf den Boden falle – und nach einem finalen Schlag werde dann alles auf einmal schwarz. Dann liefen die Credits und die Staffel sei zu Ende. Die Antwort, wer nun sterben musste, sollen wir dann erst zum Start der 7. Staffel im Oktober 2016 erfahren… Noch ist das Ganze mit seeeehr viel Vorsicht zu geniessen, denn bisher sind alles nur Gerüchte, ob es denn wirklich so kommen wird, sehen wir am 4. April.

Vorschau „The Walking Dead“ Staffel 6, Episode 15 – Promo und Sneak Peak

Das Drama in „The Walking Dead“ spitzt sich immer mehr zu, je näher wir dem Finale der 6. Staffel kommen. Episode 14 liess uns mit einem ziemlichen Cliffhanger zurück. Wie werden die anderen Bewohner Alexandrias auf den Verlust von gleich zwei geliebten Personen aus ihren Reihen reagieren? Ausserdem deutet alles darauf hin, dass sich die Fans von einem absoluten Serienliebling verabschieden müssen. Während ein weiterer Tod bevorzustehen scheint, befinden sich weitere Charaktere in Lebensgefahr. Seht hier, was uns Promo- und Sneak Peak Video zu Folge 15 verraten.

Vorschau "The Walking Dead" Staffel 6, Episode 15 – Promo und Sneak Peak

In einigen Tagen läuft Episode 15 „East“ und damit die vorletzte Folge der aktuellen 6. Staffel. Was für ein tragischer Verlust, den unsere Helden in der zurückliegenden Episode zu verkraften hatten. Wie es aussieht, geht es nach dem Tod von Denise dramatisch weiter. Alexandria ist nun ohne Arzt – und offenbar auch ohne Mama, denn und das war der Schocker am Ende der Episode, unsere geliebte Carol entschloss sich, die Gruppe zu verlassen, mit der Begründung, sie könne niemanden mehr töten und somit nicht mehr für ihre Liebsten sorgen. Dies sorgt beim Rest aus Ricks Truppe nicht gerade für Freude, wie wir im Promo-Video zur kommenden 15. Folge sehen können. So sehen wir Tobin, der Rick mit ernstem Gesicht den Abschiedsbrief von Carol zeigt, woraufhin Rick sofort in Tatendrang verfällt: „Wann ist sie los?“, fragt er den sichtlich besorgten Tobin, der hinter ihm herstapft. „Ich weiss es nicht, irgendwann in der Nacht, ich hab aber nicht gehört, dass sie ging“, stösst der hervor, während wir schon Bilder eines platten LKW-Reifens und einen spitzen, mit frischem Blut beschmierten Holzstock sehen, von dem unaufhörlich Blut auf den Teerboden tropft…

ARVE Fehler:
Thats all folks! - Video not available

Müssen wir uns jetzt ernsthafte Sorgen um Carol machen? Könnte sie ihr Comic-Tod jetzt in der Serie einholen? In der AMC-Serie kämpfte Carol zuletzt mental mit den Dingen, die sie in der Vergangenheit getan hat. Immer wieder quälte sie sich mit der Erinnerung an die Menschen, die durch ihre Hand gestorben sind. Ist ihr Zustand derart labil, dass sie sich vielleicht sogar etwas antun könnte? In den „Walking Dead“-Comics leidet Carol ebenfalls unter Depressionen, die sie letztendlich das Leben kosten. Sie beginnt mit einem Beisser zu sprechen und lässt schliesslich zu, dass dieser sie in den Nacken beisst. Als die anderen Überlebenden das mitbekommen, eilen sie sofort an Carols Seite und wollen ihr helfen, auch wenn es keine Rettung mehr gibt – aber Carol verbietet es ihnen. Sie weiss, dass sie durch ihre Verletzung innerhalb kürzester Zeit verbluten wird und begrüsst ihren Tod. Wird dieses Schicksal auch der Carol in der Fernsehserie widerfahren?

ARVE Fehler:
Thats all folks! - Video not available

Daryl indes sinnt auf Rache und macht sich alleine auf seinem Motorrad auf die Suche nach den Saviors, die Denise auf dem Gewissen haben. Rosita, Glenn und Michonne lassen Daryl aber nicht alleine ziehen und nehmen die Verfolgung auf. Offensichtlich schafft es das Trio auch, Daryl einzuholen, aber sie können ihn nicht zur Umkehr bewegen. Rosita erklärt sich schliesslich dazu bereit, Daryl bei der Suche nach Dwight zu begleiten. Michonne und Glenn planen die Rückkehr nach Hause, doch leider kommen sie nicht weit, denn Dwights Leute finden und überwältigen sie. Auf ihrer Suche nach Dwight finden Rosita und Daryl schliesslich ihre Freunde, die gefesselt und geknebelt sind. Glenn versucht ihnen noch ein Zeichen zu geben, dass es eine Falle ist, doch zu spät. Plötzlich taucht hinter ihnen Dwight auf. Er schiesst auf Daryl und Blut spritzt auf die Linse der Kamera – die Episode endet, ohne, dass wir wissen, wie es um Daryl steht und ob er diesen Schuss überleben wird! So soll es in der 15. Episode der Staffel 6 kommen, wenn man den News der US-Fanseite „The Spoiling Dead Fans“ glauben darf. Selbst wenn er den Schuss überleben wird, ist er damit noch lange nicht in Sicherheit. Dwight könnte den verletzten Daryl zu seinem Anführer Negan bringen – und dann könnte wirklich Daryls letztes Stündchen geschlagen haben.

Vorschau "The Walking Dead" Staffel 6, Episode 15 – Promo und Sneak Peak

In der Zwischenzeit suchen Morgan und Rick nach Carol. Während die beiden Männer ihrer Spur folgen, gerät Carol selbst in eine gefährliche Situation. Sie gerät ebenfalls in die Fänge von einer Gruppe von Saviors. Zwar kann sie einige von ihnen mit ihrer bewährten Masche als hilflose, ältere Dame um den Finger wickeln und dadurch problemlos töten. Doch alles deutet darauf hin, dass Carol bei der Auseinandersetzung selbst schwer verletzt wurde. In der Episode sollen die Fans sogar einen Beisser zu Gesicht bekommen, der ihr ähnlich sieht – aber nicht Carol sein soll. Wie schwer sie verletzt wird, bleibt vorerst ungewiss. Offensichtlich will uns AMC gleich doppelt auf die Folter spannen und der Song „It’s All Over“ von Johnny Cash wird das seinige beitragen. Ob Carol und Daryl die 6. Staffel „The Walking Dead“ überleben werden, erfahren wir wohl erst im dramatischen Finale der Zombie-Serie.

ARVE Fehler:
Thats all folks! - Video not available

Seite 4 von 23«...23456...10...»