TV-Tipp des Tages: Ash vs. Evil Dead heute 20:15 Uhr auf RTL Crime

Freunde, wer hätte vor ein paar Jahren gedacht, dass Sam Raimis „Tanz der Teufel“ (Evil Dead) in Serie geht, geschweige denn jemals mit FSK 16 zu kaufen sein würde. Doch die Zeiten ändern sich und so kam es 2015 zum Serieneinstand von Ash (Bruce Campbell) und seinem beachtlich gewachsenen Gefolge und RTL Crime hat sich die Rechte an „Ash vs. Evil Dead“ gesichert und zeigt die erste Staffel ab heute, dem 19. April 2017 immer mittwochs auf dem besten Sendeplatz um 20:15 Uhr. Groovy!

Ash ist Lagerarbeiter, alternder Schürzenjäger und Dämonenjäger – mit einer Kettensäge statt einer Hand. Die letzten 30 Jahre hat er sich davor gedrückt, Verantwortung zu übernehmen, erwachsen zu werden und gegen das Böse vorzugehen. Als eine dämonische Plage die Menschheit auszulöschen droht, ist Ash jedoch gezwungen, sich seinen Dämonen zu stellen – im wahrsten Sinne des Wortes. Doch das Schicksal scheint den Antihelden nicht aus den bösen Fängen befreien zu wollen.

Vorschaubild
Ash vs Evil Dead - Official Trailer (HD) 2015, Bruce Campbell

Mit dem Laser entrosten

Beeindruckend wie einfach und sauber der ganze Rost weg gelasert wird. Kann man sicher auch zur Entfernung von Tattos nutzen. Autsch und weg ist das Arschgeweih – und der Hintern gleich mit… ;)

Vorschaubild
Fastest And Safest Way To Remove Rust, Without Chemicals Or Abrasives

The Void – Deutscher Trailer und Filmclip

So schleimig, abgedreht und verstörend wie in „The Void“ wurden Genrefans in den letzten Jahren selten um den Finger – oder den Tentakel – gewickelt. Was wird aus uns, wenn wir sterben? Eine dämonische Präsenz aus „The Void“ will die Antwort darauf kennen. Ob dem tatsächlich so ist und welche Mysterien noch in der sogenannten „Leere“ lauern, erfahren wir hierzulande ab 25. April (Digital) beziehungsweise 19. Mai 2017 (DVD und Blu-ray), wenn die Protagonisten aus dem Sci/Fi-Horror um ihr Überleben kämpfen müssen. In „The Void“ begleiten wir den Polizsten Daniel Carter, dessen Nachtschicht von einem Mann unterbrochen wird, der ihm vors Auto rennt. Umgehend bringt Carter den Verletzten ins naheliegende Krankenhaus, doch damit tritt er ungewollt eine höllische Lawine los. Zuerst tauchen zwei mysteriöse Jäger auf, die dem Unbekannten nach dem Leben trachten. Aber schon bald sieht sich die Schar von Patienten und Angestellten einem viel grösseren Problem gegenüber: Niemand kann das verfluchte Krankenhaus verlassen, denn draussen versammelt sich eine messerschwingende Horde von in weissen Roben gekleideten Gestalten, die jeden Fluchtversuch vereiteln. Und als dann drinnen die ersten Opfer zu ekelerregenden Monstern mutieren, müssen die Überlebenden erkennen, dass sich das Tor zur Hölle zu öffnen beginnt…

Vorschaubild
THE VOID Teaser Trailer Deutsch German (2017) Exklusiv
Vorschaubild
THE VOID - Deutscher Filmclip (2017) Body Horror

DBD: No Love Lost – Terror

Die Hardcore-Formation Terror hat den neuen Song „No Love Lost“ ihrer kommenden EP „The Walls Will Fall“ veröffentlicht. Die EP wird am 28. April in den Regalen stehen und fünf neue Terror-Songs beinhalten…

Vorschaubild
Terror "No Love Lost"

Stay away, I don’t want it
You’re a weak motherfucker and it’s pissing me off
Stay away, and don’t doubt it
Keep running in circles with that meaningless talk
My last nerve has been crossed, the final nail driven to the wall
Just stay away and keep that shit from me
The burning bridges, that’s all I ever saw

Stranglehold got a grip on my mind
You can’t change, the final nail decides

No love lost
Every ounce of respect that I have
It runs out this time – You lost

Just stay away
You’re fucking poison
A thousand deaths for every last one of your lies

Stranglehold got a grip on my mind
You can’t change, the final nail decides
I just want you off my back

No love lost
Every ounce of respect that I have
It runs out this time – You lost
just want you off my back

The walls you build
The bridge you break
I’m not sorry
Trapped in a maze
Falling faster
Still it’s getting closer
Live in the conflict that you bring
Falling faster
Still you’re getting lower
Swim in the chaos that you love

Pfeil und Bogen gebaut aus Materialien, die der Wald so hergibt

In folgendem Video baut Primitive Technology mit Werkzeugen aus der Natur einen Bogen und Pfeile aus dem, was ein Wald so hergibt.

I made this bow and arrow using only primitive tools and materials.The bow is 1.25 m (55 inches) long and shoots 60 cm (2 feet) long arrows. I don’t know the draw weight – safe to say greater than 15 kg (35 pounds) perhaps? The stave was made from a tree that was cut with a stone axe and split in half with a stone chisel. I don’t know it’s name but it’s common here and is the same wood I use for axe handles. One half was used for the bow and was cut to a length of 1.25 m (50 inches). The limbs of the bow were carved with various stone blades so that the limbs tapered in width, and to a lesser extent depth, towards the tips. The middle of the bow was narrowed in width to form a handle about 12.5 cm (5 inches) long.
The string was made from the inner bark of a fibrous tree. It was separated into thin strips and left to dry. Then it was twisted into cordage.

Vorschaubild
Primitive Technology: Bow and Arrow

Metal Dancing Queen

Der norwegische Musiker Leo Moracchioli hat eine Metal-Version von Abba’s 1976er Disco-Hit „Dancing Queen“ kreiert. Dabei spielt er alle Instrumente und singt, während der Osterhase mit seiner kleinen Tochter tanzt…

Vorschaubild
Dancing Queen (metal cover by Leo Moracchioli)

Super High Speed Face Mapping

Mit 1000 Frames die Sekunde ist diese ultraschnelle und genaue Gesichtsprojektion eigentlich in Real Time ablaufend und passt sich ungemein gut auf die Gesichter und Bewegungen der Damen an. Sehr beeindruckend – und irgendwie auch furchteinflössend…

This project is achieved as collaborative work between AYABAMBI, Ishikawa Watanabe Lab,TOKYO, responding the call for collaboration by Nobumichi Asai (WOW).

Vorschaubild
INORI (Prayer)

Hier ein bisschen Making of:

Vorschaubild
INORI (prayer) / Making

Und hier weitere, andere Aufnahmen:

Vorschaubild

Galaxy of Horrors – Red Band Trailer

Der Anthologie-Film besteht aus acht verschiedenen Kurzfilmen, die von den Verantwortlichen des kanadischen Little Terrors Festival ausgewählt wurden. Nach „Minutes Past Midnight“ wird mit „Galaxy of Horrors“ bereits das zweite Anthologie-Projekt des Festivals veröffentlicht. Die Sammlung besteht aus folgenden acht Kurzfilmen: „Pathos“ (Dennis Cabella, Fabio Prati, Marcello Ercole), „They Will All Die In Space“ (Javier Chillon), „Eden“ (Todd Cobery), „Entity“ (Andrew Desmond), „Kingz“ (Benni Diez, Marinko Spahic), „Iris“ (Richard Karpala), „Wraparound“ (Justin McConnell), „Everless“ (Antonio Padovan) und „Flesh Computer“ (Ethan Shaftel).

Ein Mann ist ohne Aussicht auf Hilfe in einer defekten Kältekapsel eingeschlossen. Während die lebenserhaltenden Maßnahmen nicht mehr lange für ihn zur Verfügung stehen werden und er deshalb dem sicheren Tod entgegenblickt, ist er außerdem gezwungen, sich mehrere unterschiedliche Horror-Filme anzusehen.

Vorschaubild
GALAXY OF HORRORS Red Band Trailer (2017) Sci-Fi Horror Movie

Im Supermarkt mit 200 übereinander angezogen T-Shirts

Comedian Ethan Klein dürfte hiermit wohl keinen neuen Fashion-Trend auslösen und ehrlich gesagt ist mir der Clip auch deutlich zu lang und gerade im Supermarkt zu sehr gestellt-inszeniert-doof. Aber es sind eben noch immer 200 Shirts, die der Kerl übereinander angezogen hat!

Vorschaubild
WEARING 200 SHIRTS IN THE GROCERY STORE

Jurassic Prank: Böser Streich mit super realistischem Dino

Unser aller liebster Rémi Gaillard hat wieder einmal einen Streich gespielt. Der Franzose geht in seinem jüngsten Video als Velociraptor auf die Jagd nach unschuldigen Passanten. Dabei sieht sein Kostüm richtig realistisch aus, wie auch der unglückliche Jogger in folgendem Clip feststellt… und sich beinahe die Hose macht :)

Vorschaubild
JURASSIC PRANK (REMI GAILLARD)

BAT-MANIA: From Comics to Screen – Batman-Doku von 1989

Diese folgende Dokumentation aus dem Jahr 1989, übrigens auch das Jahr, in dem Tim Burtons “Batman” erschien, zeigt uns nun aus einer sehr alten Perspektive, wie Batman den Sprung von den Comics auf die Leinwand schaffte…

Vorschaubild
BAT-MANIA - From Comics to Screen (1989 Documentary)

Diktatür: Ottoman Rhapsody

Great times to live in! Die Türkei wird nun also aufgrund einer aller Wahrscheinlichkeit nach gefälschten Wahl zu einer Autokratie, die nur von promovierten Politikwissenschaftlern von einer Diktatur unterschieden werden kann. Erst Brexit mit 51,9%, dann Trump mit 46,1% und jetzt das „Präsidialsystem“ in der Türkei mit 51,4%, – und nächste Woche wird Marine Le Pen in Frankreich gewinnen. Halten wir fest: Die Hälfte von uns sind Idioten! Die andere Hälfte von uns nicht. Es gibt also noch ein Funken Hoffnung…

Im August letzten Jahres liess Erdogan 38’000 Häftlinge frei, um Platz für seine Gegner zu schaffen. Mittlerweile platzen die Knäste erneut aus allen Nähten, also gibt es für eine Entlastung nur zwei Möglichkeiten: Begnadigen oder beerdigen. Überdies kostet ein Häftling den türkischen Steuerzahler knapp 70 € pro Tag. Als Vergleich: Ein Dosis Kaliumchlorid, das bevorzugt beim Tod durch die Spritze eingesetzt wird, schlägt einmalig knapp 160 € zu Buche. Rechnet man die Schwarzmarktpreise für gesunde Organe dagegen, ist man schnell wieder im Plus. Eigentlich spricht kaum etwas gegen die Todesstrafe. Ausser vielleicht die Menschenwürde – vielleicht. Das Verfassungsreferendum spaltet die Türken – und das vielleicht sogar buchstäblich. Viel Spass und haltet den Kindern die Augen zu… Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient! Ich bin kein nachtragender Mensch, aber ich gönne allen, die bei dieser Abstimmung für die Diktatur gestimmt haben, alle Auswirkungen, die das jetzt auf sie haben wird. Ich gehe davon aus, dass die vor allem negativ sein werden. Dann wollen wir mal sehen, wem hier am Ende der Denkzettel was zu Denken aufgibt…

Vorschaubild
Ottoman Rhapsody - Ein Lied für die Todesstrafe

DBD: Judgement Day – Dragonforce

Der Song „Judgement Day“ findet ihr ab dem 19. Mai auf der Platte „Reaching Into Infinity“. Das Intro klingt nach Scooter und im gewohnten Highspeed-Gefrickel geht es dann auch weiter…

Vorschaubild
DragonForce - Judgement Day (audio)
Seite 5 von 1.107«...34567...10...»